Jason Joseph neu im Förderprogramm

Neu im Förderprogramm World Class Potentials

Die Leistungssport-Kommission von Swiss Athletics hat im Hinblick auf die Saison 2018 einen weiteren Athleten ins Förderprogramm World Class Potentials aufgenommen. Jason Joseph (LC Therwil), der U20-Europameister über 110 m Hürden, gehört neu zu diesem exklusiven Kreis.
Im World-Class-Potentials-Programm werden junge Athletinnen und Athleten während mehrerer Jahre gefördert und unterstützt, denen ein Vorstoss in die internationale Spitze zugetraut wird. Es geht insbesondere darum, ihnen optimale Trainingsbedingungen zu ermöglichen, aber auch, ihnen neben dem Sport den individuell notwendigen Support zu bieten.

Jason Joseph ist 19 Jahre alt und erlebte 2017 sein bislang erfolgreichstes Jahr. Im Februar deutete er mit dem Gewinn der Schweizer Meistertitel über 60 m Hürden bei den U20 und bei den Aktiven sein Leistungsvermögen an. Im Sommer zeigte er konstant starke Leistungen und verbesserte den Schweizer U20-Rekord über 110 m Hürden auf 13,25 Sekunden. An der U20-EM in Grosseto (ITA) wurde er seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und sicherte sich die Goldmedaille. In der Saison 2018 sind die Europameisterschaften in Berlin (GER) sein grosses Ziel.

 

Die gezielte Unterstützung der zehn World Class Potentials wird insbesondere
durch die Goldmember von Swiss Athletics ermöglicht.
Folgende Athletinnen und Athleten gehörten schon bisher dem Förderprogramm World Class Potentials an: Caroline Agnou (SATUS Biel-Stadt, Siebenkampf), Sarah Atcho (Lausanne-Sports, Sprint), Yasmin Giger (Amriswil-Athletics, 400 m Hürden), Alain-Hervé Mfomkpa (Lausanne-Sports, 400 m Hürden), Angelica Moser (LC Zürich, Stab), Brahian Peña (Amriswil-Athletics, 110 m Hürden), Géraldine Ruckstuhl (STV Altbüron, Siebenkampf), Delia Sclabas (Gerbersport, 1500/3000 m), Julien Wanders (Stade Genève, 5000 m).

Ein Bericht von Swiss Athletics